Special Science Trail im Schauspielhaus

19. März 2014, 19:30 Uhr bis ca. 23 Uhr, Schiffbau 

Anlässlich des Stücks «Über Tiere» von Elfriede Jelinek präsentierte der Graduate Campus die Forschungsarbeiten von zwei Doktorandinnen des Rechtswissenschaftlichen Instituts der UZH in Form von Hörstücken. Nevin Karabayir untersucht den juristischen Tatbestand des Menschenhandels, Kathrin Heinzl erforscht die Prostitution im Schweizer Strafrecht.

Bei diesem Science Trail sehen wir uns gemeinsam das Stück «Über Tiere» an (Dauer: 20.15-22.15 Uhr, ohne Pause). Anschliessend haben wir die besondere Gelegenheit mit dem Dramaturgen Andreas Karlaganis, sowie den Schauspielerinnen Isabelle Mencke & Lena Schwarz über die Inszenierung zu sprechen. Als Expertin für juristische Fragen nimmt Nevin Karabayir an dem Gespräch Teil.

Hörstück: «Prostitution im Schweizer Strafrecht»

Ein Forschungsprojekt von Kathrin Heinzl, Staatsanwältin und Doktorandin am Rechtswissenschaftlichen Institut der UZH.

Hörstück von: Katharina Weikl & Julian Doepp
mit Isabelle Menke Lena Schwarz, Musik: Renniac, Technische Realisation: Alexander Duerr. Eine Produktion des Graduate Campus und der Informatikdienste MELS der Universität Zürich

«Mensch als Ware. Menschenhandel im Sinne von Art. 182 StGB - unter besonderer Berücksichtigung internationaler und europarechtlicher Gesetzgebung»

Ein Forschungsprojekt von Nevin Karabayir, Gerichtsschreiberin und Doktorandin am Rechtswissenschaftlichen Institut der UZH

Hörstück von: Katharina Weikl & Julian Doepp
mit Isabelle Menke Lena Schwarz, Musik: Lomov, Technische Realisation: Alexander Duerr. Eine Produktion des Graduate Campus und der Informatikdienste MELS der Universität Zürich