Psychiatry under the lens of Algorithms

Dr. Tobias Hauser, Dr. Andreea Diaconescu, Matthias Hartmann, Oliver Hager

Psychische Störungen sind häufige, die Betroffenen und ihr Umfeld stark belastende Erkrankungen. Trotzdem weiss man noch immer wenig über die zugrundeliegenden neurobiologischen Mechanismen im Gehirn. Das interdisziplinäre Feld der Computational Psychiatry hat zum Ziel, diese beeinträchtigten Hirnmechanismen mittels mathematischer Modelle abzubilden. Dazu ist es nötig Wissen aus vielen Bereichen zu vereinen, wie zum Beispiel aus den kognitiven Neurowissenschaften, der Psychiatrie, Machine Learning und Neurobiologie. Diese Konferenz soll jungen Forschenden einen Einstieg in das noch junge Feld der Computational Psychiatry bieten.

Fotografiert von Gabriela Paiano:

Bei diesem Thema hatte ich sofort eine Elektroplatine vor Augen. Sie ist für mich der Inbegriff von Messung, Verknüpfung und Computer. Durch die Projektion der Platine über den weissen Norm-Kopf verschmelzen Mensch und Maschine miteinander. Die Vorgänge im Kopf werden so messbar.