Audioinstallation im Schiffbau

Hörstücke über Forschungsprojekte zum Thema Prostitution und Menschenhandel

Anlässlich der Premiere von Elfriede Jelineks Stück «Über Tiere» am 22. Februar 2014, das sich mit Sexualität und Abhängigkeit - mit Macht, Konsum und Prostitution auseinandersetzt, präsentierte der Graduate Campus die Forschungsarbeiten von zwei Doktorandinnen des Rechtswissenschaftlichen Instituts der UZH in Form von Hörstücken. Nevin Karabayir untersuchte den juristischen Tatbestand des Menschenhandels, Kathrin Heinzl erforschte die Prostitution im Schweizer Strafrecht. Die Audioinstallation war ab dem 22.02.2014 im Schiffbau des Schauspielhauses Zürich während der gesamten Spielzeit des Stücks zu sehen und zu hören.

Hörstücke

«Prostitution im Schweizer Strafrecht»
Ein Forschungsprojekt von Kathrin Heinzl, Staatsanwältin und Doktorandin am Rechtswissenschaftlichen Institut der UZH,
Hörstück von: Katharina Weikl & Julian Doepp
mit Isabelle Menke Lena Schwarz, Musik: Renniac, Technische Realisation: Alexander Duerr
Eine Produktion des Graduate Campus und der Informatikdienste MELS der Universität Zürich
«Mensch als Ware. Menschenhandel im Sinne von Art. 182 StGB - unter besonderer Berücksichtigung internationaler und europarechtlicher Gesetzgebung»
Ein Forschungsprojekt von Nevin Karabayir, Gerichtsschreiberin und Doktorandin am Rechtswissenschaftlichen Institut der UZH,
Hörstück von: Katharina Weikl & Julian Doepp
mit Isabelle Menke Lena Schwarz, Musik: Lomov, Technische Realisation: Alexander Duerr
Eine Produktion des Graduate Campus und der Informatikdienste MELS der Universität Zürich

Presse und Berichte: