Citizen Science - Ausstellung zur partizipativen Forschung

Citizen Science

Wasserstände messen, Galaxien finden oder Pflanzen bestimmen. Das sind alles Tätigkeiten, die Freiwillige gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausüben. 19 Citizen Science Projekte der UZH und ETHZ umfasst die Plakatausstellung zur partizipativen Forschung. 

Bei einer repräsentativen Umfrage in der Schweiz haben rund 36 % der Bevölkerung angegeben, dass sie selbst gern bei einem Forschungsprojekt mitarbeiten würden. Für viele Citizen Scientists ist es sehr motivierend, einen relevanten Beitrag zu aktuellen Forschungsfragen zu leisten und sich dabei ein vertieftes Fachwissen anzueignen. Citizen Science Projekte sind oftmals spielerisch angelegt und lassen sich gut mit Freizeitaktivitäten, wie z.B. mit Wandern verbinden. 

Für die Wissenschaft bietet die Einbeziehung von Bürgerinnen und Bürgern in die Forschung ein grosses Potenzial. Dies unter anderem auch vor dem Hintergrund der Digitalisierung. Die Möglichkeiten der Erhebung und Bearbeitung von Daten haben sich in den letzten Jahren radikal verändert. Durch das mobile Internet und leistungsfähige Smartphones ist es heute fast überall möglich, relevante Forschungsdaten zu erheben und bereit zu stellen. 

Die Ausstellung zeigt Projekte unterschiedlicher Fachdisziplinen, die allesamt auf Methoden zurückgreifen, die Bürgerinnen und Bürger in ihre Forschung involvieren. Dabei lassen sich fünf Schwerpunkte setzen: Sprache, Kosmos, Natur und Landschaft, Mensch und Gesundheit sowie Geschichte und Digitalisierung. 

 

locatethedialect

 

sprachgebrauchcmc

 

acqdiv

 

stimmenderschweiz

 

sprachdokumentationen

 

creme

 

zulidad

 

capacity

 

msregistry

 

midata

 

crowdwater

 

languageshapesoursenseofplace

 

whereseedsfall

 

herbarbelege

 

futurecitymodel
geokokos

 

adfontes

 

darkmatter

 

galaxyzoo

 

mercator

 

Die Ausstellung wurde vom Graduate Campus der Universität Zürich organisiert und von der Stiftung Mercator Schweiz ermöglicht.

 

Vernissage: 10. Juli, 16.30 Uhr am Irchel Campus, Lichthof

16.30-17.30 Uhr: Kurzpräsentationen aller Projekte durch die Forschenden (in Englisch).

Anschliessend offerieren wir einen kleinen Apero.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Standorte: 

10.07. - 17.07.: Irchel Campus Lichthof

17.07 - 31.07.: Olivenhalle Oerlikon

31.07. - 10.08.: Lichthof UZH Zentrum

06.09. - 20.09: Hochschule für Technik Rapperswil SG

21.09. - 22.09: Jahreskonferenz Wissenschaftskommunikation, Landhaus Solothurn 

30.10 - 07.11.: HTW Chur, begleitendes Podiumsgespräch am 03.11.17 um 20.00 Uhr

 

Kontakt:

Dr. Katharina Weikl

Tel. +41 44 634 57 30
Email