"Die Parallelaktion" des GRC zur Manifesta 2016

„Die Universität Zürich schliesslich wird mit eigenen Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema „Arbeit und Forschung“ ein eigentlicher Hotspot des Parallel-Programms, in dem auch verschiedene Veranstaltungen von Kulturschaffenden grosszügig Gastrecht gewährt wird.“ So die NZZ (04.03.2016) zur UZH-Beteiligung an der Kunstbiennale Manifesta. Der Uni-Beitrag wird durch den Graduate Campus konzipiert und umgesetzt.
Mehr dazu im vollständigen Artikel (PDF, 177 KB)oder hier.