Farbige Eröffnung der Manifesta an der UZH

Mit einer grossen Party im und vor dem Hauptgebäude der Universität wurde am Freitagabend die Kunstbiennale Manifesta 11 eröffnet. Rektor Michael Hengartner durfte viel Prominenz und eine bunte Schar internationaler Künstler und Kunstliebhaber begrüssen.
Die Universität Zürich beteiligt sich mit der Ausstellung «Transactions» an den Parallel Events der Kunstbiennale Manifesta 11. Die vom Graduate Campus organisierte Ausstellung bringt Kunst und Nachwuchsforschung zum Manifesta-Thema «What People do for Money» zusammen.

Der vollständige UZH-News Artikel lässt sich hier nachlesen oder hier herunterladen (PDF, 412 KB).