Qualitätsentwicklung und -sicherung auf Doktoratsstufe

Im Rahmen seiner Zielsetzung zur umfassenden Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verfolgt der Graduate Campus die Etablierung einer nachhaltigen Kultur der kooperativen Qualitätsentwicklung und -sicherung auf Doktoratsstufe.

Fördermittel des Graduate Campus

Der Graduate Campus schreibt zweimal im Jahr Fördermittel für Massnahmen zur dezentralen Qualitätsentwicklung und -sicherung auf Doktoratsstufe aus. Die Ausschreibung richtet sich an Verantwortliche für Graduiertenschulen,  

Programmdirektorinnen und -direktoren sowie an Koordinierende von UZH Doktoratsprogrammen. 
 

Mit den Fördermitteln unterstützt der Graduate Campus auch Massnahmen zur Qualitätssicherung und -entwicklung der Betreuung von Doktorierenden, wie z.B. die Entwicklung und Implementierung von Qualifizierungsangeboten für Betreuende (Kurse, Workshops, Coaching etc.).
 

Erfolgreich durchgeführte Massnahmen werden exemplarisch im Netzwerk Doktoratsprogramme vorgestellt und besprochen. Basierend auf diesen Erfahrungen können Anträge eingereicht und vom Graduate Campus finanziell unterstützt werden.

Angebote für Betreuende

Für Postdoktorierende bietet der Graduate Campus einen Kurs zu "Lateral leadership skills" und ein "Supervision training" an. Dabei erwerben die Teilnehmenden wertvolle Kenntnisse zur Betreuung von Doktorierenden und der Leitung von Arbeitsgruppen. Mehr...

Literaturhinweise