Schwierige Gespräche führen: Krisen vorbeugen, Eskalationen verhindern

Inhalt  

Als Programmkoordinierende sind Sie immer wieder mit schwierigen Gesprächssituationen konfrontiert – Beschwerden oder Absagen, die Sie erteilen müssen, gehören zu Ihrem Alltag. Hinzu kommen aber auch anspruchsvollere Situationen: Wie sprechen Sie Doktoranden in einer Krise an? Wie begegnen Sie überhöhten Forderungen? Wie verhalten Sie sich, wenn Sie beim Gegenüber eine starke psychischen Belastung wahrnehmen? Im Kurs lernen Sie, sicherer mit schwierigen Gesprächssituationen umzugehen, diese weniger belastend zu erleben und bestimmter zu gestalten. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:

1. Kurstag / Einführung ins Thema:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Schwierige Gespräche planen
  • Dos and Don’ts in schwierigen Gesprächen
  • Eigene Verantwortung reflektieren
  • Sich in vertretbarem Rahmen abgrenzen
     
2. Kurstag / Vertiefung des Themas:
  • Festigung der Themen von Kurstag 1
  • Eskalationsstufen in Konflikten
  • Reflektion des eigenen Umgangsstils in Konflikten
  • Vertiefung der Kommunikationstechniken
  • Die sprachliche Formulierung: Wann, was, wie ansprechen?
  • Interkulturelle Kommunikation
     
Lernziele  
  • Sie erweitern Ihr Spektrum an Kommunikationsstrategien.
  • Sie kennen Ihren eigenen Kommunikationsstil.
  • Sie können professionell und verständnisvoll zugleich zu reagieren.
  • Sie können schwierige Gesprächssituationen entschärfen.
  • Sie erkennen Situationen, die ihre Verantwortung überschreiten.
  • Sie kennen ihren eigenen Umgangsstil in Konflikten.
  • Sie sind sensibilisiert auf die sprachliche Formulierung sowie auf interkulturelle Aspekte.
     
Methoden  

Theoretische Inputs und Anwendung der Theorie auf Beispiele der Teilnehmenden. Übungen, Fallbesprechungen und Rollenspiele im Plenum und in Kleingruppen. Bitte senden Sie der Dozentin Schilderungen konkreter Situationen im Voraus per Mail zu.
 

Dauer   1 Einführungstag und 1 Vertiefungstag mit der Möglichkeit, zwischen den Kurstagen das Gelernte auszuprobieren und am zweiten Kurstag nachzubesprechen und zu vertiefen.
 
Termine   1. Kurstag: Donnerstag, 7.9.2017, 9:00 - 17:00h
2. Kurstag: Donnerstag, 28.9.2017, 9:00 - 17:00h
 
Ort   Zentrum für Weiterbildung, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich (Lageplan)
 
Dozentin   Dr. phil. Alba Polo, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin in eigener Praxis, ehem. Mitarbeiterin der Psychologischen Beratungsstelle für Studierende der UZH und ETH Zürich
 
Zielgruppe  

Der Kurs richtet sich an Koordinierende von UZH Doktoratsprogrammen.
 

Anzahl Teilnehmende  

Maximal 12

Anmeldung  

Bis spätestens zum 17. August 2017 per Email an Snjezana Kovjanic.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie beide Kurstage oder nur den Einführungstag besuchen möchten.