Über den Fluss

Barbara Strobl und Simon Etter, Mercator Preisträger 2020

Film Festivals

«Über den Fluss» wurde bereits und wird noch an folgenden Film Festivals gezeigt:

 

Barbara Strobl und Simon Etter - Mercator Preisträger:in 2020

Der Mercator Award für den Bereich Medizin und Naturwissenschaften geht im Jahr 2020 an Simon Etter und Barbara Strobl. Die beiden Doktorierenden des Geographischen Instituts der UZH werden für ihre Dissertationsarbeiten zum Projekt «CrowdWater» ausgezeichnet – eines der ersten Citizen-Science-Projekte der UZH. Es handelt sich dabei um eine App zur Sammlung hydrologischer Daten. Damit können Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Forschenden auf der ganzen Welt Daten zu Wasserständen von Flüssen und Bächen, zur Bodenfeuchte sowie zur Plastikverschmutzung sammeln und in eine zentrale Datenbank einspeisen.

Ziel des Projekts ist letztlich, das Wassermanagement und die Wasserprognosen zu verbessern. «Mithilfe der vielen Freiwilligen können wir nicht nur unser Wissen über hydrologische Prozesse verbessern, sondern ermöglichen auch Hochwasser-Vorhersagemodelle in Regionen, wo sonst die Daten dafür fehlen würden», sagt Strobl. «Wir erhoffen uns auch neuartige Methoden für die Sammlung hydrologischer Daten, die auf Citizen Science basieren und im Endeffekt jedem nützen», ergänzt Etter.

 

Film: Über den Fluss

 «Über den Fluss» ist ein poetischer Experimentalfilm zu Ehren von Barbara Strobl und Simon Etter, die für ihre herausragende Forschung den Mercator Preis erhalten haben. Der Stop-Motion-Film folgt dem Lauf des Flusses. Von seiner Quelle in den Bergen tropft, trommelt, plätschert, fliesst, strömt, schäumt, braust das Wasser bis zur Mündung im Meer.
Die starke Abstraktion der Bilder und die kraftvolle Komposition von Fritz Hauser lenken die Konzentration auf den poetischen Text von Matjaž Grilj, der das Wissen der Forschung mit der sinnlichen Anziehungskraft und seiner persönlichen Beziehung zum Wasser verknüpft. «Sei still und hör dem Wasser zu. Dem Nebel, dem Tropfen, der Welle.»

 

Film von Katharina Weikl
Regie and Animation: Katharina Weikl, Claudia Röthlin, Yves Gutjahr
Text: Matjaž Grilj
Musik: Fritz Hauser
Stimme: Claudius Körber