Best Practice-Leitfaden

Dieses Webseite zeigt Wege und Möglichkeiten auf, wie Qualität, Attraktivität und Internationalisierung des Doktorats an der UZH gestärkt werden können. Es richtet sich an alle, die in verantwortlicher Position an der Gestaltung der Doktoratsstufe beteiligt sind sowie an Nachwuchsforschende.

 

Die UZH setzt sich mit gezielten Fördermassnahmen dafür ein, dass sich der wissenschaftliche Nachwuchs früh zu eigenständigen, exzellenten, kreativen und kritischen Forschenden entwickeln kann. Folgende Best-Practice-Empfehlungen sind ganz auf dieses Ziel ausgerichtet. Sie basieren auf Erfahrungen und Praxis der Doktoratsprogramme an der UZH, auf verschiedenen Policy Papers, welche die EUA und die LERU zur Doktoratsstufe verabschiedet haben, sowie auf den Ergebnissen institutioneller Austauschtreffens zur Doktoratsstufe im Rahmen der LERU Doctoral Studies Community und des entsprechenden Netzwerks von Universitas 21. Zusätzlich wurde einschlägige Fachliteratur beigezogen.

 

Die Empfehlungen beziehen sich auf Qualitätsaspekte von allgemeiner Gültigkeit und lassen bei der Umsetzung genügend Raum zur Berücksichtigung fachkultureller Besonderheiten. Rechtlich gelten die jeweiligen Promotionsverordnungen der Fakultäten.

 

Bestellung gedruckte Version:

Persönliche Angaben:
Exemplare:
Zustelladresse